Brustentzündung während der Stillzeit

Brustentzündungen sind recht häufig. Symptome können sein: Rötung, Verhärtung, Fieber, Schüttelfrost, Milchstau, Schmerz und Druck oder Berührungsempfindlichkeit. Es kann nur ein Symptom oder alle zusammen sein. Ursache ist häufig ein Milchstau aufgrund zuviel Milch oder ein trinkfaules Kind, so dass die Brust nicht entleert wird. Das ist meistens in der ersten Woche nach der Geburt der Fall. Wenn die Entzündung später auftritt, wird sie meist durch zuviel Stress (Schlaflosigkeit, zuviel Arbeit, zu hohe Ansprüche an sich,Beziehungsprobleme) oder Trinkveränderung beim Säugling (Umstellung zu Breikost oder Wachstumsschübe) verursacht. Selten ist ein Infekt die Ursache. Es kommt sehr schnell, meist am Abend. Man fühlt sich plötzlich sehr Krank. Genau so schnell geht es bei der richtigen Behandlung auch wieder weg. Dazu braucht es keinen Arzt und kein Spital, aber eine Kontrolle bei der Hebamme, Stillberatung oder Mütternberatung ist wichtig.